Kooperationen zwischen Kommunen, Kultur und Tourismus am Beispiel Worpswede

»Gemeinsam mehr erreichen!« – dies war das Leitmotiv, als die vier zentralen Museen im Künstlerdorf Worpswede sich 2007 erstmals zusammensetzten, um eine grundlegende Modernisierung ihrer Häuser zu planen. Die Herausforderungen, mit denen die unabhängig voneinander arbeitenden Museen sich konfrontiert sahen, waren beträchtlich. Sie beschränkten sich nicht auf die erheblichen baulichen und museumstechnischen Nachholbedarfe. Auch die Erwartungen der Besucher und das gesamte kulturtouristische Umfeld hatten sich geändert. Hierauf mussten die Museen reagieren und neue Antworten formulieren.

Allen Beteiligten war klar, dass diese Aufgabe nicht von den einzelnen Museen allein, sondern nur in einer gemeinsamen Anstrengung unter aktiver Beteiligung der kommunalen Träger zu meistern sein würde. In einem einjährigen, moderierten Prozess wurde eine »Integrierte Entwicklungsstrategie « erarbeitet, in der die Kooperation zwischen Museen und Touristikern eine entscheidende Rolle spielte. Zwischen 2010 und 2015 wurden zwölf Maßnahmen realisiert – so wurde neben der Modernisierung und Erweiterung der vier Museumsbauten ein Besucherzentrum eingerichtet und ein gemeinsamer Markenauftritt für das Künstlerdorf und seine Museen entwickelt.

Am Beispiel dieser Zusammenarbeit zwischen Kulturverwaltung, Museen und Touristikern sollen Potenziale und Chancen solcher Kooperationen aufgezeigt werden.

Vita

Matthias Jäger ist Kulturwissenschaftler und war nach mehrjähriger freiberuflicher Tätigkeit im Kulturbereich zwischen 2000 und 2003 der Marketing Manager der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen.

Von 2003 bis 2010 war er Kulturbeauftragter des Landkreises Osterholz und hat in dieser Funktion die Erneuerung der Museumslandschaft im Künstlerdorf Worpswede mit-initiiert und in den Jahren 2007 bis 2015 als Projektleiter gesteuert. Ein wesentlicher Aspekt der musealen Neuausrichtung war im Jahr 2010 die Gründung des Worpsweder Museumsverbundes, dessen Geschäftsführer er seither ist. Die vier zentralen Kunstmuseen des Künstlerdorfes arbeiten hier im Verbund mit der Gemeinde Worpswede und dem Landkreis Osterholz an der Weiterentwicklung des Kulturstandortes Worpswede.


Referenten

Foto

Matthias Jäger

Vortrag

Download »