Museen zwischen Bewahren und Verändern

Change Management in der Organisation

Immer mehr stehen auch Museen unter Druck, sich zu verändern und neu zu positionieren, da sich die Besucherbedürfnisse stark verändern. Die Herausforderungen sind komplex: Professionelle Markenführung, zielgruppenspezifisches Marke­ting, neue – digitale – Kommunikationsstrategien, partizipative Angebote, Audience Development, Kooperatio­nen mit unterschiedlichen Partnern und Stakeholdern etc.

Wenn es darum geht, eine Museumsmarke zeitgemäß zu führen und neue Wege im Marketing zu gehen, hilft zunächst eine neue Managementkultur:  Eine andere Haltung gegenüber dem Besucher, mehr Teamwork und interdisziplinäre Arbeit sind typische Handlungsfelder für Organsiationsent­wicklung in Museen.

Wie werden Museen in die Lage versetzt, diese Anforderungen als Organisation auch zu erfüllen? Die Lösung liegt darin, das Museum als Organisation systematisch weiter zu entwickeln statt einzelne Projekte aktionistisch voranzutreiben. Ein solcher professionell gestalteter Change Management-Prozess birgt die Chance auf langfristigen Erfolg, heißt aber auch: „Raus aus der Komfortzone“.

Woher kommt die Veränderungsenergie? Wie startet man erfolgreich? Wie gelingt es, ein gemeinsames Ziel zu entwickeln? Wie können Menschen beteiligt werden, so dass sie den Prozess unterstützen, eine neue Haltung einnehmen können und ihre neue Rolle finden? Was sind die Erfolgsfaktoren, wo liegen die Stolpersteine auf diesem Weg? Wie geht man mit Widerstand und Konflikten in Veränderungsprozessen um?

Der Vortrag beschreibt Gelingensbedingungen und zeigt Wege für die Praxis auf.

Vita

Dr. Annette Jagla, geboren 1959 in Freiburg/Br.

Zwei wesentliche Schwerpunkte verbinden sich in ihrer Arbeitsbiografie – ein eher analytisch geprägter und ein künstlerisch-kreativer.

1978 begann sie mit dem Studium der Chemie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg/Br., parallel dazu war sie mehrere Jahre studentisches Ensemblemitglied im Musiktheater der Städtischen Bühnen Freiburg. Nach dem Studium war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin der Max-Planck-Gesellschaft in Hamburg, 1990 schloss sie dort ihre Promotion über Steuerungsmechanismen in biologischen Systemen ab.

Danach erfolgte der Einstieg ins Marketing, zunächst im Bereich Selbstmedikation bei BASF Pharma als Produktmanagerin für rezeptfreie Arzneimittel. Dem Kulturbereich blieb sie auch während der Promotion und den folgenden Jahren ihrer Marketingtätigkeit durch verschiedene Projekte verbunden.

1998 wechselte sie in den Non-Profit-Bereich als Leiterin Marketing und Öffentlichkeitsarbeit zunächst des Altonaer Theaters, seit 2004 der Hamburger Kammerspiele und des Altonaer Theaters in Hamburg.

Nach einer Ausbildung zur systemischen Organisationsberaterin berät Dr. Annette Jagla seit 2010 Bildungs- und Kulturinstitutionen zu Fragen von Organisationsentwicklung und Markenstrategie. Seit WS 2010/11 ist sie außerdem Dozentin für Organisationsentwicklung und Change Management am Institut für Kultur- und Medienmanagement der Hochschule für Musik und Theater, Hamburg.


Referenten

Foto

Dr. Annette Jagla

Vortrag

Download »

Der Zugriff auf die Vorträge der Referenten ist passwortgeschützt.
Bitte kontaktieren Sie uns, um die Zugangsdaten zu erhalten:

Lily Dubbers-Albrecht
Marketing und Veranstaltungen
Kunsthalle Bremen
Am Wall 207
28195 Bremen
Tel: 0421 - 329 08 191
Fax: 0421 - 329 08 470
dubbers-albrecht@kunsthalle-bremen.de